Historie

 

Am 16. April 1919 wurde die Baugenossenschaft Ladenburg gegründet, und zwar zunächst mit dem Namen „Gemeinnützige Baugenossenschaft Ladenburg“ in der Rechtsform einer eingetragenen Genossenschaft mit beschränkter Haftung (eGmbH). Unter der Leitung des damaligen Ladenburger Bürgermeisters Dr. Fritsch haben sich die Genossen zur Gründungsversammlung im Bürgersaal des Rathauses eingefunden und am 8. Mai 1919 wurden die 50 Gründungsmitglieder an das Registergericht beim Amtsgericht Mannheim gemeldet.

 

Im Jahr 1920 wurden die Doppelhäuser in der Zehntstraße 25/27, 29/31 und 33/35 mit zwölf Wohnungen erstellt und bezugsfertig.

 

Danach ist man von der „villenartigen Bauweise“ abgerückt und zu einer geschlossenen Bauweise übergegangen. Gründe waren die relativ hohen Kosten sowie die nur bedingte Linderung der Wohnungsnot.

 

In den Jahren 1920 bis 1923 wurden die Reihenhäuser in der Schwarzkreuzstraße 19 bis 33 sowie in der Zehntstraße 36 bis 42 gebaut.

 

Es folgten die Wohngebäude in der Schwarzkreuzstraße 17 und der Zehntstraße 44/46 im Jahr 1926, dann die Gebäude von der Zehntstraße 48 bis 64 sowie im Sandgewann 17 bis 23 in den Jahren 1927 bis 1929 und im Sandgewann 9 bis 15 anno 1930.

 

1949/50 wurden die beiden Doppelhäuser im Sandgewann 5 und 7 erstellt.

 

Darauf folgte im Jahr 1956 das Mehrfamilienwohnhaus in der Zehntstraße 70 sowie im Jahr 1958 das Mehrfamilienhaus im Sandgewann 25.

 

In den Jahren 1961/62 entstand das Gebäude in der Zehntstraße 66/68.

Danach wurde im Jahr 1966 das Gebäude im Sandgewann 27/29 realisiert.

 

Im Jahr 1970 erfolgte die Fertigstellung eines 6-Familien-Wohnhauses in der Zehntstraße 47.

 

Mit Kaufvertrag vom 1.12.1976 hat die Baugenossenschaft die Wohnhäuser in der Zehntstraße 43, 45 und 55/57 von der Stadt Ladenburg erworben.

 

Das Grundstück im Schwedenweg 2a wurde am 6.9.1978 von der Stadt Ladenburg erworben und mit einem im Jahr 1979 fertig gestellten 4-Familienhaus bebaut.

 

Mit Kaufvertrag vom 30.11.1988 hat die Baugenossenschaft die Doppelhaushälfte in der Zehntstraße 49 von der Stadt Ladenburg erworben.

 

Im Jahr 1999 erfolgte nach dem Abriss der bestehenden Gebäude in der Zehntstraße 43-45 die Fertigstellung eines neu errichteten Mehrfamilienhauses (Zehnstraße 45). Aufgrund des Erfordernisses die Dachneigung anzupassen, wurde gleichzeitig das Dachgeschoss des Hauses Zehntstraße 47 ausgebaut und um zwei Wohneinheiten erweitert.

 

Kontakt

Baugenossenschaft Ladenburg eG

Zehntstraße 70

68526 Ladenburg

 

Sprechstunde:

Dienstag: 17.00 – 18.00 Uhr

 

Telefonisch:

Dienstag – Donnerstag

9.00 – 12.00 Uhr, 13.00 – 16.00 Uhr

 

Telefon: 06203 / 52 72

Telefax: 06203 / 43 08 67 8

E-Mail: info@baugenossenschaft-ladenburg.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baugenossenschaft Ladenburg eG